01. Secret

Und wenn Sie zwischen den Linien hindurchsehen,

können Sie ganze Welten entdecken. Unsere Gründer Christiane Montadre, Desmond Knox-Leet und Yves Coueslant, liebten das Spiel mit Farben und Motiven, was sie zu wunderbaren Geschichten inspirierte. Seit 60 Jahren treten wir in ihre Fußstapfen und folgen ihren Lienen.

02. Secret

An oval can hide another and another.

Bei diptyque haben wir einen fantastischen Spielplatz. Er ist unser Oval, in dem wir gerne die Buchstaben tanzen lassen und Geschichten zeichnen. Ein Motiv, das wir von unseren Griechenlandreisen mitgebracht haben. Ein Fenster, das wir mit Ihnen teilen, um die Welt mit Fantasie zu betrachten und in Träumereien zu schwelgen.

Wie ein olfaktorische Portrait…

...beschwört Orphéon die Atmosphäre dieses legendären Pariser Nachtclubs der 60er-Jahre wieder herauf. Die Gemütlichkeit des patinierten Holzes, vage wahrnehmbarer Alkohol, die faszinierende Aura der Künstler und ihrer Musen ... Das alles ist in diesem leuchtenden, blumig-holzigen Duft enthalten. Eine faszinierende Komposition aus der Wärme von Tonkabohnen, der Tiefe von Zeder, der Reichhaltigkeit von Jasmin und der Lebhaftigkeit von Wachholderbeeren.

Aus Drei wird Eins.

Unsere Geschichte begann mit der Begegnung von Christiane Montadre-Gautrot, Yves Coueslant und Desmond Knox-Leet. Drei kosmopolitische Ästheten, die ihre Aufgeschlossenheit für neue Bekanntschaften und Freude an Schönem zusammenbrachten. Aus ihrer Freundschaft entwickelte sich ein unvergleichliches Abenteuer. Der Rest ist diptyque.

Es ist die Geschichte eines Dufts, der zur Partitur wurde.

Im Film „A Scent In A Song“ komponieren der Parfumeur Olivier Pescheux und der Musiker Lewis OfMan gemeinsam ein Musikstück, das vom Orphéon inspiriert wurde. Percussions interpretieren Duftnoten, Jazz- und Bossa Nova-Rhythmen verbreiten Partystimmung.

Es ist die Geschichte eines Dufts, der zur Partitur wurde.

Im Film „A Scent In A Song“ komponieren der Parfumeur Olivier Pescheux und der Musiker Lewis OfMan gemeinsam ein Musikstück, das vom Orphéon inspiriert wurde. Percussions interpretieren Duftnoten, Jazz- und Bossa Nova-Rhythmen verbreiten Partystimmung.

diptyque, 60 Jahre

diptyque feiert dieses Jahr sein 60-jähriges Bestehen: das ist die Gelegenheit, in das einzutauchen, was das Haus seit seiner Gründung prägt. Im Zeichen von Grafikdesign, Begegnungen, Natur, Reisen und Neugier verspricht 2021 ein wahrhaftiger kreativer Jungbrunnen zu werden. Ein Jahr voller Kollektionen und Veranstaltungen.

  • Zurück 2
  • Ganz aktuell
  • Neu 4
dancing oval illustration

Coming
Soon

Die Natur ist eine Inspiration. Und auch Atemluft.

dancing oval illustration
dancing oval illustration
text background

Coming Soon

Neugierde ist vermeintlich ein Mangel. Notwendig.

Jetzt entdecken
dancing oval illustration

Coming
Soon

Die Reise weckt ein Bewusstsein der Kulturen. Eine ganze Welt.

dancing oval illustration
dancing oval illustration
text background

Coming Soon

Le voyage éveille aux cultures. Tout un monde.

Découvrir
dancing oval illustration

Coming
Soon

Neugierde ist vermeintlich ein Mangel. Notwendig.

dancing oval illustration
dancing oval illustration
text background

Coming Soon

La curiosité est un défaut assumé. Nécessaire.

Découvrir
dotted line illustration

Die Begegnung ist ein Beginn.
Ursprung der Kreation

diptyque secret illustration

Wie ein olfaktorische Portrait…

...beschwört Orphéon die Atmosphäre dieses legendären Pariser Nachtclubs der 60er-Jahre wieder herauf.

diptyque secret illustration

Hier fing alles an, 34 ...

…boulevard Saint-Germain.

diptyque secret illustration

Aus Drei wird Eins.

Unsere Geschichte entstand aus der Begegnung von Christiane Montadre-Gautrot, Yves Coueslant und Desmond Knox-Leet.

diptyque secret illustration

Es ist die Geschichte eines Dufts, der zur Partitur wurde.

Die ersten Noten von Orphéon klingen an.

dotted line illustration

HINTER DEN
KULISSEN VON DIPTYQUE

UN HÉRITAGE SINGULIER
To top